Vorgehensweise beim Aufkaufen von Beständen und Inventar

Unsere Vorgehensweise zeichnet sich durch den umfangreichen Service aus, den wir, falls erwünscht, beim Aufkaufen von Beständen und Inventar anbieten können. Selbstverständlich beginnt jeder Aufkauf mit der Anmeldung eines Bestands bzw. Inventars. Die Anmeldung kann telefonisch, per E-Mail und über unser Formular erfolgen. Wenn wir genügend Informationen erhalten haben, können wir Ihnen eine unverbindliche Taxierung Ihrer Waren für den angebotenen Bestand oder das Inventar zuschicken. Selbstverständlich ist es auch möglich, kurzfristig einen Termin zu vereinbaren, an dem wir Ihren Betrieb mit den betreffenden Waren bzw. das Inventar besichtigen können.



Bei Bedarf können wir Sie vollständig entlasten.

Nach Vereinbarung können wir Ihnen weitere Dienstleistungen anbieten, wie beispielsweise die Demontage, das Verpacken, die Palettierung und den Transport. Wir können Sie beispielsweise, falls erwünscht, vollständig entlasten und Ihre Räumlichkeiten „besenrein“ hinterlassen. Erkundigen Sie sich nach den Möglichkeiten. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und teilen Sie uns mit, woraus Ihre Bestände bzw. Inventar besteht. Rufen Sie uns an: 0031 - (0) 6 5157 1319 oder 0031 - (0) 6 2397 8674 oder füllen Sie das Formular unten aus.

 

Melden Sie Ihre Waren oder Inventar unverbindlich an

Füllen Sie das unten aufgeführte Formular so detailliert wie
möglich aus und wir nehmen so schnell wie möglich Kontakt
mit Ihnen auf.

Gültige Formate .jpg, .jpeg, .png, .gif, pdf. Max. 2MB pro Datei.

Diese Waren kaufen wir nicht auf

  • gebrauchter Hausrat

  • gebrauchte Möbel

  • Altkleider

  • gebrauchte Schuhe

  • gebrauchtes Spielzeug

  • gebrauchte IT-Ausrüstung

Anfragen über unser Formular, die die oben aufgeführten Waren enthalten, werden nicht akzeptiert.

Diese Waren kaufen wir auf

  • unverkäufliche Bestände, stornierte Aufträge, Überbestände, Auslaufartikel

  • (gebrauchte) Maschinen und Werkzeuge

  • abgewickelte (Transport)-Schäden

  • Lager- und Showroom-Abbau und Betriebsverlagerungen

  • Betriebsauflösungen oder Beendigung von Betriebsaktivitäten

  • Artikel mit einer Verkaufsbeschränkung

  • überzählige Betriebseinrichtungen wie Büro-, Lager- und Gastronomieeinrichtungen

  • (abgeschriebene) Fahrzeuge wie (Firmen)-Wagen, Anhänger, Hubwagen etc.

  • Verpackungsschäden

  • überzählige Betriebsmittel

  • Restposten, Ladenhüter

  • Rücksendungen

  • Konkursmassen